Chronik

Bereits im Jahr 1914 gründete der Schreinermeister Wilhelm Pfordt das Unternehmen in Sooden.

Dem damaligen Brauch entsprechend war der Schreinerbetrieb zugleich auch für die Sargtischlerei zuständig.

Vor Beginn des zweiten Weltkriegs übergab Wilhelm Pfordt die Firma an seine beiden Söhne Gottfried und Karl.

1952

Karl Pfordt führte die Schreinerei und das inzwischen angeschlossene Bestattungsunternehmen,
das am heutigen Brunnenplatz in Sooden angesiedelt war, bis 1952.

Im selben Jahr erfolgte der Umzug auf die Teichhöfen 6, den heutigen Firmensitz.

 

1983

1973 übernahm Norbert Pfordt, der Sohn von Karl Pfordt, gemeinsam mit seiner Frau Heidemarie die Leitung des Hauses.

Mit Mathias Pfordt und seiner Frau Stefanie ist nun mittlerweile die vierte Generation der Familie Pfordt im Unternehmen tätig.

Hof neu.jpg
2018